Dienstag, 5. Juni 2007

Snöber? Friedenspanzer und die Jane bekam ihr insane....

So ich spreche wieder zu euch, naja sprechen geht eigentlich gar nicht, Stimme weg.
Der Rausch ist noch nicht so ganz ausgeschlafen, aber man muss ja wieder der üblen Alltagspflicht beiwohnen ^^.

Aber mal von Anfang an....Rock Am Ring 2007 war wieder mal super Klasse, auch wenn es Donnerstagabend mit einem 3 Stündigen Stau vor Müllenbach anfing und wir auf den "Reservecampingplatz" D0 am Krebsberg, unser Zelt in den frühen Morgenstunden (3 Uhr) aufschlugen. Auf diesem CP gabs leider keine Wassergespülten Toiletten nur besagte DixieHäuschen. Als Mann ist das ja dann weniger schlimm aber egal.....das Zelt stand und wir machten das erste Fass Bier auf.

Der erste Festivaltag fing mit Bekanntschaft von ein paar Saarländern an, die irgendwie nicht mehr so ganz dicht waren.....da hab ich zum erstenmal in meinem Leben einen "Korea" getrunken ...(Sprudel mit Lambrusco....bah). Naja und dann waren da noch die Schweizer neben uns....ich sag dazu nur ein Wort > Snöber.....
Als der Grill kalt war und die Würstschen verspeist waren, pilgerten wir zum Festivalgelände. Unsere erste Band war "Paramore" auf der Centerstage...ganz nette Vorstellung. Anschließend war dann zum ersten mal "Pizza Mario" fällig .((Hm...). Der Festivalspaß ging mit "The Used" weiter, die schon ein richtiges Highlight in diesem Jahr waren. Die Jungs um Bert McCracken beendeten ihren doch kurzen Gig mit Hospital...anschließend bei den Hives war schon die Hölle los und ich genoss erst ein mal ein frisches Bit. Daraufhin wanderten wir zur Alternastage wo erstmal die Jungs um Jan Delay den Mercedes Dance vorstellten (kotz omg). Aber dann kamen My Chemical Romance, auf die ich mich schon den ganzen Tag gefreut hatte. Enttäuscht wurde ich auf keinen Fall es war ein Klasse auftritt, hat sehr viel Spaß gemacht...dann sollte Linkin Park spielen...und sie spielten auch, aber wir kamen nicht so richtig weit vorne in die Menge auf der Centerstage....deshalb bekamen wir leider nur die Hälfte mit :(. Die Arctic Monkeys beendeten dann für mich den Festivaltag auf der Alternastage.

Der 2 Festivaltag wird wohl der heftigste des Wochenendes bleiben....der Alkoholkonsum stieg bis aufs letzte und wir verpassten erstmal ganz toll die Hesslers und die Fratellis.....total betrunken und um die Hälfte der Leute verloren, später erlebten wir dann die Kaiser Chiefs aus der 4 Reihe...das war dann natürlich wieder ein Highlight....mit Songs wie "Ruby, I Predict a Riot, Oh My God und Everything is average nowadays"....spielten die Jungs sich in die Herzen der Festivalbesucher. Danach gings dann für mich zu Killswitch Engage, auf die ich mich auch extrem freute, vorallem weil ich die Metalcore Band schon vor 2 Jahren verpasst hatte. Es war ein richtig geiler Gig...anschließend lief ich dann rüber zu den "Beatsteaks aus Berlin" ;). Absolutes Highlight...total geil...was soll ich noch sagen, Klasse Auftritt....JANE BECAME INSANE.....SO LET ME IN...don´t leave me out....
Den Abschluss an diesem Festivaltag machten dann für uns Machine "Fukin" Head...die absolut genial die Alternastage rockten...(bis jetzt lauteste Band...).

Der dritte und leider letzte Festivaltag begann wiedermal mit grillen und fröhliches 5 Minuten Terrinen und Ravioli fressen. Natürlich durfte das Bier nicht fehlen. Anschließend packten wir schonmal unsere 7 Sachen ins Auto und liefen dann rüber zum Ring. Im Eifer der Pizza Mario sahen wir dann noch ein bisschen von Good Charlotte und stellten uns zu Velvet Revolver vorne in die Menge....die Jungs um den verschlissenen Gun´s `N Roses Star SLASH (schlaschZ ugs.) rockte die Center massiv. Aber das Highlight dort war eigentlich Rod von den Ärzten der auf dem Medienturm zu sehen war, ausserdem wurde die "Scheiß Tribüne" wieder mal runtergezogen.

Dann das worauf ich mich am meisten freute...es sollten KoRn auf die Bühne kommen...das Bühnenbild sollte schon einiges verraten. Als die Jungs von Jon Davis dann um 20 Uhr auf die Bühne schwebten, bebte der Ring...es war nicht mehr auszuhalten, die Moshpits legten los. Man konzentrierte sich eher auf sich selbst zu achten als auf den Gig von KoRn...aber total geil, schon mit dem Opener "Here to Stay" setzten die Jungs, deren Drummer heute Joey Jordison (normalerweise Slipknot) hieß, einen Gang vor, von denen andere Bands dieses Festivals nur träumen durften...mit Songs wie Y´all want a Single, Freak on a leash, Falling away from me, Right Now, dem neuen Evolution und natürlich Blind gabs mächtig was auf die Ohren und Augen. Der gig ging nur wieder viel zu schnell vorbei.
Ein Bierchen mehr und einmal ausruhen her...dann kamen die BELAFARINROD...auf die Bühne :) (für nichtwisser "DIE ÄRZTE") um da noch viele Worte zu finden...sie spielten fast 3 Stunden, machten das Publikum total bekloppt und bewiesen wiedereinmal das sie die "Beste Band der Welt" sind...und das ohne Abzüge ;).

Den Festivalabschluss machte dann wie immer eine Band die den richtigen Ausklang auch finden sollte. Dieses Jahr waren es die Helden um Judith Holofernes die erst kürzlich aus der Babypause zurückkam. Klasse Abschluss mit viel Springerei und Tanzerei....dann machten wir uns total müde und "versifft" auf den Weg zum Auto und von dort dann Schnurrstracks nach Hause (es war ja auch schon 3 Uhr am Montagmorgen) naja endlich um 5 Uhr konnte ich mich in mein Bett legen mit dem Gedanken...es war wieder ein geiles Rock Am Ring...

Ich werde versuchen die Bilder in den nächsten 2 bis 3 Tagen Online zu setzen.....mit freundlichen Grüßen vom letzten Schultag.-....


euer GNAHDENLOHS

1 Kommentar:

Rodrigo hat gesagt…

Oi, achei teu blog pelo google tá bem interessante gostei desse post. Quando der dá uma passada pelo meu blog, é sobre camisetas personalizadas, mostra passo a passo como criar uma camiseta personalizada bem maneira. Até mais.